Holz 1: Das Holz-Element in Harmonie

Was ist gemeint, wenn im Qigong Unterricht behauptet wird, eine Übung wirke harmonisierend auf das Holz-Element? Was bedeutet es, wenn TCM-Ärzt*innen davon sprechen, das Holz-Element müsse ins Gleichgewicht gebracht werden?

In der Fünf-Elemente-Lehre (auch Fünf Wandlungsphasen) werden Emotionen, Tugenden, Krankheiten, Organe, Charaktereigenschaften usw. mit einem Element assoziiert. Die Zuordnung beruht auf Jahrtausenden intensiver Beobachtung der Zusammenhänge zwischen Emotionen, Jahreszeiten, Krankheiten usw..

Während die meist bilderreiche Beschreibung der Fünf-Elemente-Lehre märchenhaft und abgehoben wirken mag, sind die Erfolge, die TCM Expert*innen mit ihrer Anwendung erreichen, bodenständig und beeindruckend.

Das Element „Holz“  bezieht sich nicht auf ein Stück Holz, sondern auf die gesamte Vielfalt der Pflanzenwelt: die Bäume, die Sträucher, die Blumen, die Gräser.

Holz Foto: Remo Sacherer

Das Holz-Element wird in der TCM mit dem Funktionskreis Leber/Gallenblase assoziiert.

In diesem Artikel geht es um die positiven, gesundheitsfördernden Emotionen und Themen, die dem Holz-Element zugeordnet werden wie:

  • Kreativität
  • Geschmeidigkeit
  • Entwicklung
  • Mut zum Neubeginn
  • Gemeinschaftssinn
  • Klare Sicht

Diese werden durch das Üben von Holz-Qigong (= Leber-Qigong) gefördert.

Andererseits können die Übungen ein Holz-Ungleichgewicht ausgleichen und damit laut TCM den damit verbundenen belastenden Emotionen und Krankheiten entgegen wirken.

Freier Energie-Fluss

Ein aussagekräftiges Symbol für die Kraft des Holzelements ist der Baum. Er wächst in alle Richtungen: in den Himmel, in die Erde, er breitet seine Äste aus – voller ursprünglicher, wilder Lebenskraft. Wie die Energie-Qualität, die in der TCM dem Element Holz zugeordnet ist und die idealerweise dafür sorgt, dass deine Lebensenergie, dein Qi, frei fließt und sich gleichmäßig und geschmeidig im ganzen Körper ausbreitet.

Auswirkung:

Durch Leber-Qigong wird der Energiefluss angeregt, was laut TCM Schmerzen und Krankheiten vorbeugt und dafür sorgt, dass du gesund und voller Lebenskraft dein Leben genießt.

Grüner Frühling

Die aufstrebende, ausdrucksstarke Energie der Pflanzenwelt, die sich sowohl in den immergrünen, hoch wachsenden Nadelbäumen unserer Wälder als auch in der üppigen Pracht tropischer Regenwälder zeigt, entspricht der Farbe Grün und der blühenden, keimenden Kraft der Frühlingszeit. Sie steht für Wachstum, Kreativität und Entwicklung; für Neubeginn, den Zauber des Anfangs und die Freude, Neues zu entdecken.

Auswirkung:

Leber-Qigong kann genauso wie ausgiebige Spaziergänge, Qigong-Gehen und Bewegung im Grünen hilfreich sein, wenn du besonders im Frühling an Kopfschmerzen  oder unter Frühjahrsmüdigkeit leidest.

Deine Kreativität und Freude am Neubeginn können durch Leber-Qigong angeregt werden.

Mut zum Lebensplan

Wie eine Pflanze noch im dichtesten Urwald auf verschiedenste Art und Weise ihren Weg zum Licht, ihren Plan zum Wachsen und Leben findet, so steht das Holz-Element laut TCM für den Lebensplan und die Kreativität, die Selbstorganisation und den Mut, diesen Plan zu verwirklichen.

Auswirkung:

Laut der Fünf-Elemente-Lehre unterstützt dich Leber-Qigong dabei, deine Lebensaufgabe zu erkennen, dir Ziele zu setzten,  und deine Pläne umzusetzen.

Flexibilität und Geschmeidigkeit

Wie jede Pflanze ihre Wuchsrichtung ändert, wenn sie auf ein Hindernis stößt, so unterstützt dich deine Holz-Energie dabei, deine Pläne und Entscheidungen flexibel den sich verändernden Voraussetzungen anzupassen und geschmeidig die beste Richtung für Entwicklung und Wachstum zu wählen.

Auswirkung:

Wenn du mit Leber-Qigong dein Holz-Element pflegst, wird sowohl die Geschmeidigkeit deines Körpers, als auch deines Geistes gefördert.

Augen und gute Sicht

Deine ganz persönliche Lebensaufgabe zu erkennen und sie geschmeidig mit den gegebenen Voraussetzungen zu verbinden, setzt die Fähigkeit voraus, deine Innen- und Außenwelt deutlich zu sehen, dir ein Bild von deinen Zielen und Visionen zu machen und manchmal auch weitsichtig zu planen. Die Augen und das klare Sehen sind somit mit dem Element Holz und der Jahreszeit Frühling assoziiert.

Auswirkung:

Leber Qigong wird von TCM Expert*innen bei Augenproblemen und zur Verbesserung der Sicht empfohlen.

Gesunde Aggression und der Drang zu wachsen

Ein kleiner Grashalm, der aus dem Beton aufsprießt, ein Baum, der aus einem verlassenen Haus wächst, verkörpern die gesunde Aggression, die wilde, stürmische Kraft, die dem Aufwärtsstreben des Frühlings entspricht. Der unwiderstehliche Drang der Pflanzenwelt zu leben, zu wachsen, sich zu vermehren und auszubreiten ist ein Charakteristikum des Holzelements.

Keimen und Sprießen, sich entwickeln, wachsen, aufwärts streben, sich entfalten, Kreativität, gesunde Aggression und der Drang nach individuellem Ausdruck sind Themen, die mit dem Holzelement assoziiert werden.

Auswirkung:

Leber-Qigong kann dich unterstützen, mutig und kraftvoll deinen Weg zu gehen, immer weiter zu lernen, dich zu entwickeln und an Herausforderungen zu wachsen.

Gemeinschaftssinn

Auch der Zusammenhalt ist ein wichtiger Aspekt der Natur. Pflanzen ergänzen einander, leben größtenteils in harmonischer Koexistenz. Ein ausgeglichenes Holzelement unterstützt dich dabei, freudvoll und gelassen mit anderen zusammen zu arbeiten. Teamgeist, Gemeinschaft, andere auf ihrem Weg zu unterstützen und gleichzeitig die eigenen Talente und Fähigkeiten auszuleben, entspricht einem gesunden Holz-Qi.

Auswirkung:

Ist dein Holz Element im Gleichgewicht (zum Beispiel durch Leber-Qigong), führt das laut TCM dazu, dass du das Zusammensein mit deinen Mitmenschen genießen und dabei ganz du selbst sein kannst.

Das Geschenk, das das Holz-Element im Gleichgewicht dir bietet

Kraftvoll und wild, dabei geschmeidig und flexibel, wie junges, biegsames Holz lebt die gesunde Holz-Energie in dir und schenkt dir Kreativität, Wachstum und Freude daran, neue Wege zu gehen, dich auszudrücken und zu verwirklichen, verschiedene Blickwinkel zu sehen, die Augen weit zu öffnen auf der Suche nach aufregenden, spannenden Möglichkeiten, dein Leben zu gestalten.

Auswirkung:

Obwohl jeder Mensch alle Elemente in sich trägt, sind meist einige besonders stark, andere wenig ausgeprägt, einige in Balance, andere im Ungleichgewicht.

Wenn du das Gefühl hast, die Geschenke des Holz-Elements blieben dir verwehrt und dein Holz-Element sei nicht ausgeglichen, kannst du es mit Leber-Qigong, mit viel Bewegung im Freien oder mit Qigong-Gehen wieder ins Fließen und Gleichgewicht bringen:

Lass dich von der geschmeidigen Kraft der Holz-Energie in Harmonie überraschen!

Viel Freude dabei!

Angela

PS: Wenn du mehr in die Tiefe gehen möchtest, freue ich mich, wenn du zu einem meiner Seminare oder zur Ausbildung kommst. Hier findest du die aktuellen Termine.

Liebe Grüße

Angela

Portrait: Angela Cooper

Angela Cooper, MBA, Akademieleitung, Qigong- und TCM -Referentin

Wenn du mehr über das Holz-Element erfahren möchtest, könnten folgende Artikel interessant für dich sein:

Holz 2: Wie du ein Ungleichgewicht im Holz-Element erkennen und ausgleichen kannst

Holz 3: Gesund und fit mit dem TCM-Frühlings-Rezept

Holz 4: Die 3 Holz-Typen laut TCM

Holz 5: 3 einfache Übungen für Leber und Gallenblase

Holz 6: Der Lebermeridian und seine wichtigsten Akupunkturpunkte

Holz 7: Der Gallenblasenmeridian und seine wichtigsten Akupunkturpunkte

Möchtest du keinen Blog-Artikel verpassen? Dann bitte hier eintragen:

Deine Daten werden vertraulich behandelt.

Warning: Use of undefined constant HTTP_REFERER - assumed 'HTTP_REFERER' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/.sites/50/site7846908/web/wp-content/themes/qigongakademie/single.php on line 26

Beitrag kommentieren