Abwehrkräfte stärken: 3 Qigong-Übungen für dein Metall-Element

Hast du zur Zeit mit einer Erkältung zu kämpfen? Möchtest du deine Abwehrkräfte stärken? Die 3 Qigong-Übungen, die ich dir heute vorstelle, können dich – gerade im Herbst – dabei unterstützen, deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. 

Bei den Übungen werden spezielle Akupunktur-Punkte angesprochen, die besonders bei typischen Erkältungskrankheiten wie Schnupfen, Husten etc. eingesetzt werden. 

Video: 3 Qigong-Übungen zur Stärkung deiner Abwehrkräfte

Hier findest du das Video mit den 3 Übungen, um deine Abwehrkräfte zu stärken. Wenn du Lust hast, mach gleich mit!

Falls du lieber liest, findest du hier eine schriftliche Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Fotos zum Mitmachen.

Übung 1: Abwehrkräfte stärken mit Lungen- und Dickdarm-Meridian-Massage

Vom Schulterbereich über die Innenseite der Arme bis zum Daumen streichen.   

Danach zurück vom Zeigefinger bis zu den Schultern streichen.    

Das Ganze ein paar Mal wiederholen. 

Du kannst diese Übung auch mit deinem Atem verbinden. Dabei atmest du aus, wenn du zum Daumen hinstreichst, und atmest ein, wenn du zur Schulter hinstreichst. 

Wenn es für dich angenehmer ist, kannst du deinen Atem einfach frei fließen lassen.

Wirkung: Abwehrkräfte stärken

Laut TCM verläuft an der Innenseite der Arme der Lungen-Meridian. Und an der Außenseite des Armes verläuft ein Teil des Dickdarm-Meridians. Beide werden in der TCM eingesetzt, um die Abwehrkräfte zu stärken. Auf diese Art kannst du sie ganz leicht ansprechen. 

Du kannst die Übung in deinem Tempo mehrmals wiederholen. 

Dasselbe auf der anderen Seite. 

Übung 2: Mit Akupressur dein Immunsystem stärken

Daumen und Zeigefinger massieren. Dadurch massierst du wichtige Akupressur-Punkte des Metall-Elements, das laut TCM für ein gesundes Immunsystem verantwortlich ist. 

Die Form mit dem Daumen und Zeigefinger werden im Qigong als „Tigermaul“ bezeichnet.  

Tigermaul

Es gibt viele Übungen, die speziell dieses Tigermaul ansprechen. Diese werden auch gerne für die Stärkung der Selbstheilungskräfte eingesetzt. 

Du kannst sie immer mal wieder zwischendurch ausführen. 

Wirkung: Gesundes Immunsystem

Laut TCM spricht auch diese Übung den Lungen- und Dickdarm-Meridian und damit das Metall-Element an und kann helfen, dein Immunsystem – besonders im Herbst – anzuregen.

Übung 3: Selbstheilungskräfte aktivieren: Der Kranich breitet die Flügel aus

Mache mit den Armen eine weiche, geschmeidige Wellenbewegung. So, als wärst du ein Kranich,  der die Flügel ausbreitet.  

  Abwehrkräfte stärken mit Qigong

Diese Übung kommt aus dem „Spiel der Tiere“ und spricht auch diese speziellen Akupunktur-Punkte an, die ich zuvor beschrieben habe. 

Wirkung: Abwehrkräfte stärken mit Qigong

Laut TCM spricht auch diese Übung den Lungen- und Dickdarm-Meridian und spezielle Akupressur-Punkte an. 

Diese Übung nennt man im Qigong „Der Kranich breitet die Flügel aus“. 

Du kannst diese Übung wieder als Atemübung ausführen. Dabei atmest du ein, wenn die Arme nach oben kommen, und atmest aus, wenn die Arme nach unten kommen.

Um die Schultern ein wenig anzusprechen, kannst du die Schultern auch mit hochziehen und dann wieder ganz bewusst fallen lassen.

Dabei kannst du dir, wenn du möchtest, vorstellen, dass du wie ein Kranich über wunderbare Landschaften hinweg fliegst und die Freiheit und Weite genießt. 

Du kannst die Übung so schnell oder langsam ausführen, wie es für dich angenehm ist. 

Mein Vorschlag an dich wäre, diese Übungen jeden Tag auszuführen, wenn du das Bedürfnis hast, deine Abwehrkräfte ein wenig zu stärken. 

Was tust du, um in dieser Jahreszeit deine Abwehrkräfte zu stärken? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen! 

Ich wünsche dir viel Freude mit den Übungen!

Wenn du mehr in die Tiefe gehen möchtest, freue ich mich, wenn du zu einem meiner Seminare oder zur Ausbildung kommst. Hier findest du die aktuellen Termine.

Deine Angela

Angela Cooper, MBA, Akademieleitung

PS: Möchtest du weitere Qigong/TCM-Tipps erhalten?

Hier kannst du dich eintragen, um (in unregelmäßigen Abständen) kostenlos Übungen und Informationen zu erhalten:

Deine Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden, wenn du keine Übungen oder Tipps mehr erhalten möchtest.

Beitrag kommentieren

Alle Kommentare
  • Marit Alke

    06.11.2018, 19:59 Uhr

    Hallo Angela,

    das sind tolle, einfache und angenehme Übungen, danke! Das werde ich in den nächsten Wochen in meinen Arbeitstag einbauen.

    Ich trinke morgens warmen Ingwertee und habe mir fest vorgenommen, diesen Winter keine Erkältung zu bekommen :o). Mentale Vorsorge sozusagen.

    Danke dir und liebe Grüße
    Marit

    • Angela Cooper

      06.11.2018, 20:07 Uhr

      Liebe Marit, danke für deine liebe Rückmeldung und wertvollen Tipps! Ich denke, die innere Einstellung ist tatsächlich besonders wichtig. Ich geh mir jetzt einen Ingwertee zubereiten! 🙂 Liebe Grüße
      Angela

  • Karin Goldschmidt-Berkenbusch

    19.10.2018, 7:59 Uhr

    Liebe Angela,
    Vielen Dank für die kurzen Miniqigong
    Übungen, die ich immer gerne trainiere , um mich fit zu halten.
    Deine natürliche Art gefällt mir sehr.
    Gibt es ein Kursprogramm, welches ich einsehen kann?!
    Vielleicht kann ich mit dir mal persönlich trainieren!
    Liebe Grüße
    Karin

    • Angela Cooper

      06.11.2018, 20:15 Uhr

      Liebe Karin, bitte entschuldige meine späte Antwort. Leider ist dein Kommentar automatisch im Spam-Ordner gelandet. Danke dir für deine liebe Nachricht! Ja, es gibt ein Kursprogramm. Hier findest du die Termine, würde mich freuen, dich mal in einem Kurs zu sehen! https://www.qigong-akademie.at/kurse-ausbildungen/
      Liebe Grüße
      Angela

  • Petra

    19.10.2018, 7:58 Uhr

    Hallo Angela,
    also mein Immunsystem ist derzeit besonders gut, ich bewege mich viel in der frischen Luft, mache 3xpro Woche Ausdauersport (Walking mit je 9 km) und versuche mich auch gesund zu ernähren.
    Ein besonderer Tipp von mir ist: täglich in der Früh gleich nach dem Aufstehen ein lauwarmes Glas Wasser mit einer ausgepressten Biozitrone darin zu trinken.
    Das gibt Energie für den ganzen Tag!
    Liebe Grüße Petra

    • Angela Cooper

      19.10.2018, 23:05 Uhr

      Danke, Petra für deine Tipps! 🙂

  • Monika

    18.10.2018, 21:19 Uhr

    Liebe Angela
    Danke, dass du uns immer wieder motivierst am „Qi“ – Ball zu bleiben. Auch meine Kursteilnehmerinnen schätzen deine anschauliche Vermittlung. Ich freue mich und bedanke mich nochmals, dass du meine Lehrerin warst und bist.

    • Angela Cooper

      18.10.2018, 21:23 Uhr

      Liebe Monika, ach, wie schön, von dir zu hören! Danke für deine liebe Nachricht! So bin auch ich motiviert, dran zu bleiben am Qi-Ball – wie du so schön schreibst – und weitere Videos zu drehen.

  • Peter Svetitsch

    18.10.2018, 16:35 Uhr

    Zwei einfache und überall ausführbare Übungen und der elegante (zumindest wenn Du ihn ausführst) Kranich – sehr motivierend! Liebe Grüße!

    • Angela Cooper

      18.10.2018, 21:02 Uhr

      Danke dir, Peter! Wie schön zu hören! Ich bin schon neugierig, wie es dir mit den Übungen ergeht. Ich hoffe, sie tun dir gut!

  • Heidrun Weykam

    18.10.2018, 15:59 Uhr

    Hallo Angela,
    danke für die neue Übung. Ich habe mit den Abwehrkräften derzeit keine Probleme. Denn ich nutze schon seit mehr als einem Jahr Bio-Hagebuttenpulver täglich. 2 gehäufte Tl in Wasser einrühren, ich mache noch zusätzlich 1/2 Tl Zimt dazu und 1 dicken Tl Honig. Das ist mein Drink zum Frühstück mit sehr gutem Erfolg.
    Ich bräuchte ein paar Informationen zu den Füßen. Damit habe ich Probleme. Mein linkes Fußgelenk ist total blockiert. Das Gelenk ist fast unbeweglich dadurch, tut aber ansonsten nicht weh. Der Fuß aber, ganz besonders auf dem Fußrücken. Er wird zum Gelenk hin auch immer breiter. Hättest Du da einen Tipp für mich? Welchen Meridian müßte ich anregen und wo?
    Danke und von Herzen,
    Heidrun

    • Angela Cooper

      18.10.2018, 21:08 Uhr

      Danke Heidrun für deine Nachricht und deinen Tipp zum Frühstücksgetränk! Das ist sicher für viele interessant! Was den Fuß betrifft, wäre das bitte mit einer Ärztin/einem Arzt abzuklären. Als Ergänzung kannst du Qigong-Übungen für den Lebermeridian ausführen oder aber Akupressur.