Corona-Virus und TCM

 

Viele Menschen in China setzen TCM ein in der Hoffnung das Corona-Virus zu hemmen. Corona-Viren (CoV) bilden eine große Familie von Viren, die leichte Erkältungen bis hin zu schweren Lungenentzündungen verursachen können. TCM-Expertinnen sprechen hierbei von einer Störung des Lungen-Funktionskreis (Ungleichgewicht im Metallelement).

Allgemeine Empfehlung: Wie kann man sich vor Coronaviren schützen?

Selbstverständlich muss bei Verdacht auf eine Erkrankung ärztlicher Rat eingeholt werden. „Wenn Sie Symptome aufweisen oder befürchten, erkrankt zu sein, bleiben Sie zu Hause und wählen Sie bitte 1450.“, empfiehlt etwa AGES.

Bevor ich auf die TCM eingehe, möchte ich die aktuellen Empfehlungen bzw. Verordnungen in Österreich zitieren:


  • Soziale Kontakte mit Freunden, Familie und Bekannten auf das Nötigste reduzieren
  • Regelmäßig Hände mit Seife oder alkoholhaltigem Desinfektionsmittel waschen
  • Gesicht und vor allem Mund, Augen und Nase nicht mit den Fingern berühren
  • Händeschütteln und Umarmungen vermeiden
  • In Armbeugen oder Taschentuch niesen, Taschentuch entsorgen
  • 1 bis 2 Meter Abstand halten
  • Räume regelmäßig lüften
  • Bei Anzeichen von Krankheit zu Hause bleiben

Quelle: https://www.oesterreich.gv.at Stand: 01.04.20

Empfehlungen von TCM-Expertinnen und Experten: Kannst du dich mit TCM vor dem Corona-Virus schützen?

Corona-Virus und TCM

Bei immungeschwächten Menschen ist die Gefahr deutlich größer, dass sich schwere Symptome entwickeln. Quelle: https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus/.)

Um das Immunsystem zu stärken und damit Erkrankung vorzubeugen, empfehlen TCM-Expertinnen und Experten vor allem den Lungen-Funktionskreis (Metall-Element) zu pflegen und so die Abwehrkräfte zu stärken.

Um die Abwehrkräfte zu stärken, wird von TCM-Expert*innen unter anderem Folgendes empfohlen:

  • Traditionelle chinesische Heilmittel (etwa Kräuter)
  • Akupressur
  • Qigong
  • TCM-Ernährung
  • Akupunktur
  • Tuina

Empfohlen wird, damit bereits vor einer möglichen Erkrankung zu beginnen, um das Immunsystem zu stärken und damit weniger anfällig für Krankheiten zu sein.

1. Traditionelle chinesische Heilmittel

Shuanghuanglian ist eine pflanzliche Lösung, die unter anderem Geißblatt enthält. Die Online-Ausgabe der Wienerzeitung berichtet am 13.02.2020, dass Erkenntnissen der angesehenen chinesischen Akademie der Wissenschaften zufolge diese Mixtur das Coronavirus „hemmen“ könne. Quelle: https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/chronik/welt/2050114-Mit-TCM-gegen-das-Coronavirus.html

2. Akupressur zur Stärkung der Abwehrkräfte

Falls du dein Immunsystem mit TCM hegen und pflegen möchtest, kannst  du gleich in der Früh – vielleicht sogar noch im Bett – den Bereich unterhalb des Schlüsselbeins sanft bearbeiten. Hier befindet sich der Akupressur-Punkt Lunge 1. Laut TCM ein wunderbarer Punkt, um deine Lungen zu pflegen und deine Abwehrkräfte zu stärken.

Vielleicht findest du auch untertags die Möglichkeit, den Punkt zwischendurch  kreisend zu massieren. 

Akupunkturpunkt Lunge 1 (P1, zhongfu) Palast der Mitte 

Wie findest du Akupunkturpunkt Lunge 1?

Der Akupunkturpunkt liegt unterhalb des Schlüsselbeins in der Vertiefung zwischen dem Pektoral- und dem Deltalmuskel. Du kannst die Vertiefung deutlich spüren, wenn du ca. eine Daumenbreite unterhalb des Schlüsselbeins nach einem schmerzhaften Punkt suchst. 

Wie kannst du ihn selbst bearbeiten?

  • Großflächig den Bereich unterhalb des Schlüsselbein ausstreichen.
  • Sanft mir lockeren Fäusten diesen Bereich abklopfen.
  • Mit Daumen oder Zeigefinger ruhig etwas fester kreisend massieren.

Nimm dir dafür so viel Zeit, wie du als angenehm empfindest und wähle die Druck-Stärke, die sich für dich gut anfühlt. Es gibt kein „Rezept“, das für alle gültig ist. 


TCM-Wirkung des Akupunkturpunktes: 

Stützt den Funktionskreis der Lunge und der Milz, hilft bei Schleim.

Akupunkturpunkt Lunge 1 kann laut TCM helfen bei: 

geschwächtem Immunsystem, Husten, Schmerzen im Brustkorb und im Zwerchfell, Bronchitis, Asthma, Problemen mit der Lunge. Er wird eingesetzt um die Abwehrkräfte zu stärken, insbesondere in herausfordernden Zeiten. 

3. Qigong, ein wichtiger Bestandteil der TCM

Aus TCM-Sicht ist Qigong eine besonders nachhaltige Methode, um die Abwehrkräfte zu stärken und wird daher von vielen TCM-Expert*innen sowie Qigong-Leher*innen zur Zeit besonders empfohlen (insbesondere Lungen-Qigong). Besonders hilfreich wäre:

  • (fast) täglich zu üben,
  • in der Natur oder zumindest bei offenem Fenster zu üben,
  • idealerweise gleich in der Früh noch vor dem Frühstück und eventuell nochmal vor dem Einschlafen zu üben,
  • die Übungszeit als Entspannungs- und Meditations-Zeit voll auszukosten und zu genießen, denn die Psyche hat laut TCM einen großen Einfluss auf die Abwehrkräfte, 
  • insbesondere Lungen-Qigong auszuführen.

Hier findest du eine passende Qigong-Übung:

Diese Übung habe ich von Chen Jumin gelernt, herzlichen Dank meinem geschätzten Lehrer!

Im Qigong und der TCM wird der Laut Si, als „lungenheilend“ bezeichnet. Dabei wird davon ausgegangen, dass die Schwingung des Lautes eine wohltuende Wirkung auf den gesamten Organismus und besonders auf die Lungen hat.

Qigongübung „Die Abwehrkräfte stärken mit dem heilenden Laut Si“

  • Einstieg: Grundhaltung einnehmen, dazu aufrecht stehen, der Rücken ist lang, die Füße sind parallel aufgestellt.

Einatmen: 

  • beide Hände langsam vor dem Körper nach oben heben bis zur Brusthöhe, die Handflächen schauen nach oben. Dabei das Gewicht nach hinten verlagern.

Ausatmen:

  • Auf den Laut „Si“ ausatmen, dabei beide Hände nach vorne öffnen lassen, die Fingerspitzen schauen zum Himmel. Die Arme seitlich ausstrecken, die Handflächen aufgestellt. Gewicht dabei nach vorne verlagern.

Arme senken. Gewicht in die Mitte verlagern, intuitiv atmen.

Sechsmal wiederholen. 

4. TCM-Ernährung und das Corona-Virus?

Auch mit der Nahrung kannst du deine Abwehrkräfte stärken. 

So kannst du laut TCM-Ernährungs-Expertinnen wie etwa Mag. Susanne Lindenthal und Mag. Katharina Ziegelbauer mit der TCM-Ernährung deine Abwehrkraft steigern, etwa indem du:

  • Warm frühstückst (etwa Haferbei, gekocht mit Obst, Nüssen und Zimt),
  • Mit frischen, saisonalen Nahrungsmitteln aus deiner Region kochst,
  • Zucker, Industriekost, Alkohol usw. reduzierst
  • dich entsprechen deiner persönlichen Konstitution ernährst,
  • Pikante Gewürze verwendest,
  • Regelmäßig Kraftsuppen isst, 
  • Eintöpfe und Aufläufe zubereitest,
  • Regelmäßig isst.

Quellen: https://essenbelebt.at/5-tipps-immunstaerkung-tcm/ , https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/blog/21-nahrungsmittel-die-nach-tcm-dein-immunsystem-staerken-das-wei-qi

Hier einige der Lebensmittel, die sich besonders einfach verarbeiten lassen und in fast jeden Speiseplan passen (alphabetisch geordnet) zur Stärkung der Abwehrkraft. Quelle: Praxisbuch Nahrungsmittel und Chinesische Medizin, Bacopa-Verlag

  • Apfel
  • Datteln
  • Hafer
  • Hering
  • Holunderbeeren
  • Johannisbeeren, schwarz
  • Karotte
  • Kombu-Alge
  • Leinsamen
  • Makrele
  • Pastinake
  • Radieschen
  • Sanddorn
  • Sardine
  • Sauerkraut
  • Shiitake
  • Zwiebel

Laut TCM wären wieder besonders Nahrungsmittel, die den Lungen-Funktionskreis pflegen, besonders empfohlen, um deine Abwehrkräfte zu stärken.

Folgendes TCM-Rezept zur Pflege des Lungen-Funktionskreises hat mir meine lieben Kollegin Gerlinde Winkler zur Verfügung gestellt. 

 Diese „Kraft-Suppe“ regelmäßig zu essen, kann laut TCM deine Abwehrkräfte stärken: 

Rettich-Suppe mit Ingwer

von Gerlinde Winkler (Gerlinde unterrichtet übrigens auch an der Qigong Akademie Cooper. Was für eine Freude für mich!!!)

TCM als Hilfe gegen den Corona-Virus? TCM-Experten sind überzeugt: Auch mit deiner Ernährung kannst du deine Abwehrkräfte steigern.
TCM-Rezept von Gerlinde Winkler. Sie ist überzeugt: Mit TCM kannst du deine Abwehrkräfte stärken.

Zutaten:

  • 250 g weißer Rettich
  • 1 Stk. Ingwer
  • etwas Salz
  • etwas Sesamöl
  • ein Schuss Essig
  • ca. 1/2 TL Honig
  • etwas Instant- Gemüsebrühe
  • Liebstöckel

Rettich in max. 2 cm große Würfel schneiden, mit dem Ingwer (mit Schale) mit Wasser bedecken. Mit Gemüsebrühe und gehacktem Liebstöckel würzen (ein wenig davon zum Dekorieren aufheben) und köcheln, bis der Rettich weich ist. Ingwer herausnehmen und mit Sesamöl, Salz, etwas Essig und mit ca. 1/2 TL Honig würzen. Alles pürieren, ev. 2 EL Sahne einrühren zum Verfeinern und mit restlichem Liebstöckel bestreut servieren.

Wer unter Trockenheitssymptomen und/oder generellem Qi Mangel leidet, nimmt vom Ingwer besser nur ein winziges Stückchen.

Danke liebe Gerlinde für das Rezept! ❤️

Mehr über Gerlinde Winkler erfährst du hier: http://www.institut-lebensart.at/Ueber-mich/

Ich hoffe, Gerlindes Kraft-Suppe schmeckt dir und unterstützt dich dabei, gesund durch herausfordernde Zeiten zu kommen! Ich freue mich, falls du mir davon im Kommentar (ganz unten) berichtest!

5. und 6. Akupunktur und Tuina

Vertiefende Auskünfte, ob und wie dir TCM helfen kann, deine Abwehrkräfte zu stärken, erhältst du von der TCM-Ärztin deines Vertrauens. So kann dir vielleicht auch Akupunktur oder Tuina oder anderes helfen. 

Viel Freude mit den Qigong-Übungen, Akupressur und den Tipps zur TCM-Ernährung!

Lasst du mich im Kommentar wissen, wie es dir damit geht?

Und teilst du womöglich deine Tipps mit unserer Qigong-Gemeinschaft, wie du deine Abwehrkräfte steigerst? Das würde mich sehr freuen!

Alles Liebe

Angela

PS: „Ruhe bewahren, Distanz halten“, das empfiehlt Gerry Foitik, externer Sonderberater der „Task Force Corona“ und appelliert: „Wir müssen gemeinsam stark sein für die Schwächsten unserer Gesellschaft!“. Um der Ausbreitung des Virus entgegen zu wirken und damit ältere Menschen oder Menschen mit einer Immunschwäche nicht unnötig zu gefährden, empfiehlt er, zur Zeit Kontakte insofern zu reduzieren, als man körperlich Distanz hält und stattdessen lieber auf andere Weise – etwa übers Telefon – im Kontakt bleibt.  („Zusammenhalten, aber auseinander bleiben“, Gerry Foitik). Das gilt natürlich auch für Gruppen. 

Gleichzeitig scheint es mir immer – und auch zur Zeit – sehr wichtig, die Abwehrkräfte zu stärken. Wissenschaftliche Studien konnten nachweisen, dass Qigong entspannend wirkt, Stress reduziert und damit die Selbstheilungskräfte verbessern kann. 

Ich habe mir deshalb eine Lösung überlegt, bei der Interessierte weiterhin Qigong-Kurse belegen können, um zu entspannen, zu genießen und ihre Gesundheit zu pflegen – ohne sich zwingend in einer Gruppe aufzuhalten: Bei allen Seminaren, die ich selbst veranstalte und halte, kann man ab jetzt bei Interesse auch online live teilnehmen. 

Hier findest du weitere Informationen dazu.

Alles Liebe
Deine Angela

Angela Cooper, MBA, Akademieleitung
Angela Cooper, MBA für Gesundheits- und Sozialmanagement, zertifizierte IQTÖ-Qigong-Ausbilderin, Diplom-Entspannungstrainerin, Diplom-TCM-Energetikerin, Diplom-Tanzpädagogin, diplomierte psychologische Beraterin, Leiterin der Qigong Akademie Cooper

PS: Möchtest du weitere Qigong/TCM-Tipps erhalten?

Hier kannst du dich eintragen, um ca. alle zwei Wochen kostenlos Übungen und Informationen per Mail zu erhalten:

Deine Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden, wenn du keine Übungen oder Tipps mehr erhalten möchtest.

PS: Seminar-Tipp – Gesundheit tanken mit Qigong und TCM

Wenn du mit Qigong entspannen, Energie tanken und deine Gesundheit stärken möchtest, findest du hier aktuelle Qigong-Seminare und Ausbildungen.

Beitrag kommentieren

Alle Kommentare
  • Ernnst

    05.03.2020, 18:40 Uhr

    Sehr guter Beitrag ,schöne Übungen und tolle Typs,danke liebe Angela.

    • Angela Cooper

      05.03.2020, 21:52 Uhr

      Ganz lieben Dank, Ernnst!
      Liebe Grüße
      Angela

  • Gerhard aus Kärnten

    05.03.2020, 8:59 Uhr

    Liebe Andrea!
    Heute möchte ich einmal eine Erfahrung weitergeben. Immer wenn ich nicht so gute Laune habe, massiere ich mit Daumen und Zeigefinger die Vertiefung hinter der Achillessehne. Sofort stell sich dann ein angenehm positives Gefühl ein. Ich stelle es oft den morgendlichen Qigong-Übungen voran – und der Tag ist schon gewonnen.

    Liebe Grüße
    Gerhard

    • Angela Cooper

      05.03.2020, 21:53 Uhr

      Lieber Gerhard,
      herzlichen Dank für diesen Tipp! So einfach umzusetzen! Schön!
      Liebe Grüße
      Angela

  • Karlo

    02.03.2020, 11:23 Uhr

    Vielen herzlichen Dank für diese tolle Tipps. Es ist sehr erfreulich solche Tipps zu erhalten, sie helfen und was wichtig ist: SIe können beruhigen die Menschen, die sich große Sorgen machen!
    Dankeschön!!!

    • Angela Cooper

      02.03.2020, 12:41 Uhr

      Danke Karlo! Das ist schön zu hören! Alles Liebe
      Angela

  • Petra

    02.03.2020, 8:38 Uhr

    Hallo liebe Angela,
    ich finde deinen Beitrag zum Corona-Virus sehr interessant und vor allem beruhigend. Du gibst einem einfache Tipps wie man sich gesund und fit halten kann.
    Ich halte mich immer wieder fit mit deinen verschiedenen Übungen, trinke grüne selbstgemachte Smoothies, gehe jeden Tag an die frische Luft (egal bei welchem Wetter) und denke positiv. Das hilft mir gesund zu bleiben!!
    Ganz liebe Grüße von Petra

    • Angela Cooper

      02.03.2020, 12:43 Uhr

      Danke dir Petra für deine Nachricht! Ja, ich geh auch jeden Tag an die frische Luft und bin überzeugt, dass mir das dabei hilft, gesund zu bleiben.
      Alles Liebe
      Angela

  • Gerhard aus Kärnten

    02.03.2020, 8:18 Uhr

    Sollte Dingen heißen!

  • Gerhard aus Kärnten

    02.03.2020, 8:17 Uhr

    Liebe Angela, ganz lieben Dank für die Weitergabe der wirkungsvollen Übung von Chen Jumin. So kann man auch mit kleinen dingken „Followern“ große Freude bringen. (-:

    liebe Grüße
    Gerhard

    • Angela Cooper

      02.03.2020, 12:44 Uhr

      Lieber Gerhard, sehr gerne! Ich freu mich sehr, wenn dir die Übung gefällt! Alles Liebe
      Angela

  • Kornelia Bähre

    29.02.2020, 11:20 Uhr

    Liebe Angela,
    vielen Dank, dass Du mit Deinem Beitrag Sachlichkeit, Kompetenz und Gelassenheit in diese überreizte und hysterische – yangisierte?? – Zeit bringst.
    herzliche Grüße aus dem Waldviertel, Kornelia

    • Angela Cooper

      02.03.2020, 12:45 Uhr

      Danke dir Kornelia für deine schöne Rückmeldung! Ganz liebe Grüße ins Waldviertel!
      Angela

  • Silvia

    29.02.2020, 7:53 Uhr

    Danke, Angela, hab schon mit den Übungen begonnen. 😄
    Silvia

    • Angela Cooper

      02.03.2020, 12:46 Uhr

      Wie schön zu hören, Silvia! Danke dir für deine Nachricht! 🙂
      Angela

  • Yvonne

    28.02.2020, 17:28 Uhr

    Wunderbarer Input für meinen Yin Yoga Unterricht. Lieben Dank dafür. <3

    • Angela Cooper

      02.03.2020, 12:47 Uhr

      Danke Yvonne für dein Kommentar! Wie schön, wenn du die Impulse in deinen Unterricht einbauen kannst! Liebe Grüße
      Angela

  • Gabriele Große

    28.02.2020, 16:33 Uhr

    Danke liebe Angela. Die Tipps finde ich super hilfreich. Endlich mal keine Panikmache sondern ein echt guter Beitrag und prima Links. Ich lese Deine Anregungen immer mit großem Interesse und auch Deine Übungen muss ich immer sofort Nachmachen. Mache weiter so!

    • Angela Cooper

      02.03.2020, 12:48 Uhr

      Ganz lieben Dank Gabriele, das freut mich ganz besonders! Liebe Grüße
      Angela

  • Christine Sch.

    28.02.2020, 15:08 Uhr

    ♥lichen Dank! Sind wunderbare Tipps – Lunge 1, heilender Laut „SI“, QiGong Übungen für Metall-Element und die umfangreichen Grundinformationen. Ich weiß nun auch dass ich mit dem Ingwer sparsam umgehen muss, bei Trockenheitssymtomen und QiMangel. Namaste!

    • Angela Cooper

      02.03.2020, 12:49 Uhr

      Sehr gerne, Christine! Und danke dir ganz herzliche für deine liebe Nachricht, die mich sehr freut!
      Alles Liebe
      Angela

  • Karl-Heinz

    28.02.2020, 13:03 Uhr

    Liebe Angela,
    herzlichen Dank für Deinen neuen Gesundheitsbeitrag.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht
    Karl-Heinz

    • Angela Cooper

      02.03.2020, 12:50 Uhr

      Danke Karl-Heinz! Auch dir ein schönes Wochenende!
      Alles Liebe
      Angela

  • Shushu

    28.02.2020, 12:13 Uhr

    Liebe Angela, vielen Dank für die gut umsetzbaren Tipps zur Stärkung der Immunabwehr und des Lungenfunktionskreises. Ich will auf jeden Fall auch die Rettich-Suppe ausprobieren. Gern möchte ich auch die Qigongübung „Die Abwehrkräfte stärken mit dem heilenden Laut Si“ ausführen, aber ich habe leider nicht ganz verstanden, was ich beim Ausatmen mit den Händen/Armen machen soll 🙁 Kannst du das vielleicht noch einmal kurz erklären? Vielen Dank und bleib gesund, Shushu

    • Angela Cooper

      02.03.2020, 12:51 Uhr

      Danke Shushu für dein Kommentar! Ich freu mich sehr darüber! Shade, dass es mit den Händen noch nicht ganz klar ist. Ich werde es nochmal umschreiben und hoffe, dass es dann verständlicher ist!
      Alles Liebe
      Angela

    • Angela Cooper

      02.03.2020, 12:54 Uhr

      Danke Shushu für dein Kommentar! Ich freu mich sehr darüber! Schade, dass es mit den Händen noch nicht ganz klar ist. Ich werde es nochmal umschreiben und hoffe, dass es dann verständlicher ist!
      Alles Liebe
      Angela

  • Gertrud

    28.02.2020, 10:52 Uhr

    Sehr informativ, gut erklärt, kompetent.
    Ganz herzlichen Dank für die regelmäßigen Beiträge und Anleitungen, die auch zum Üben anregen!

    • Angela Cooper

      02.03.2020, 12:55 Uhr

      Danke dir Gertrud! Das freut mich sehr!
      Alles Liebe
      Angela

  • Inez

    28.02.2020, 8:30 Uhr

    Liebe Angela,
    wie immer in deinem Blog sehr ausführliche und hilfreiche Tipps um seine
    Gesundheit zu stärken und sein Wohlbefinden in die eigenen Hände zu legen.

    • Angela Cooper

      02.03.2020, 12:57 Uhr

      Danke Inez, wie schön zu hören! Da bin ich gleich motiviert, weitere Beiträge zu schreiben!
      Alles Liebe
      Angela