Holz 6: Wie du mithilfe des Leber-Meridians und seiner wirkungsvollsten Akupunkturpunkte deine Gesundheit stärken kannst

Der Leber-Meridian (Energie-Leitbahn) und seine wichtigsten Akupunkturpunkte:

Wenn du unter einem oder mehreren der folgenden Symptome leidest:

  • Kopfschmerzen
  • cholerischem Temperament
  • Blutdruckbeschwerden
  • Augenproblemen
  • Regelbeschwerden
  • PMS

oder einfach noch mehr

  • Gelassenheit
  • neue Impulse
  • seelische und körperliche Kraft

in dein Leben einladen willst, möchte ich dich in diesem Artikel mit Anleitungen zur  Selbstheil-Massage in Form von Akupressur und Meridian-Massage unterstützen.

Leber Qigong

Massage von Leber 14: du kannst den Punkt mit dem Daumen massieren oder beide Hände sanft kreisend darauf legen.

Folgende Akupressur kannst du jederzeit selbständig ausführen. Alles was du dafür brauchst, sind ein paar Minuten Ruhe.

Du kannst die Punkte jederzeit einzeln oder nacheinander sanft kreisend (pulsierend) massieren.  Verlasse dich bei der Druckstärke und der Dauer der Massage auf dein Gefühl: es gibt kein Rezept, das für jeden Menschen gültig ist.

Ihre volle Wirkung können die Punkte entfalten, wenn du vor ihrer Massage ein paar Mal den gesamten Leber-Meridian ausstreichst. Du findest weiter unten eine Anleitung dazu.

Die beschriebene Wirkung der Übungen basiert auf den Erkenntnissen der TCM. Diese decken sich oft nicht mit der schulmedizinischen Betrachtungsweise. Die Übungen ersetzen weder den Besuch bei der Ärztin, noch eine verschriebene Behandlung.

Leber 1 – „Sehr aufrichtig“

Lage: Der Anfangspunkt des Lebermeridians befindet sich am äußeren (lateralen) Nagelfalzwinkel des großen Zehs.

Leber 1

Leber 1 „Sehr aufrichtig“ (chinesisch: „Da Dun“)

Akupressur: Den Punkt sanft mit dem Daumen pulsierend massieren, dabei den Zeh mit dem Zeigefinger fixieren. Bei akuten Fällen kannst du den Punkt deutlich fester mit dem Daumennagel drücken. Abwechselnd links und rechts oder gleichzeitig massieren.

Wirkung laut TCM: entspannend und belebend zugleich

Die Behandlung des Punktes wird empfohlen bei:

  • niedrigem Blutdruck
  • Kreislaufkollaps
  • Regelkrämpfen
  • PMS
  • heftigen, plötzlichen Bauschmerzen
  • Blähungen

Die Massage des Punktes wirkt gleichzeitig:

  • tief entspannend
  • belebend und tonisierend
  • verfeinernd auf die Wahrnehmung

Leber 8 – „Bogenförmige Quelle“

Lage: Du findest den Punkt, indem du dein Knie leicht beugst. Am Ende des inneren (medialen) Ende der Kniegelenksfalte kannst du die Sehnen des Schlank- und des Schneidemuskels fühlen. Leber 8 befindet sich im deutlich tastbaren Grübchen zwischen den Sehnen.

Leber 8 " Qu Quan"

Leber 8 „Bogenförmige Quelle“ (chinesisch: „Qu Quan“)

Akupressur: Beginne damit, den Punkt sanft pulsierend zu massieren und intensiviere langsam den Druck. Abwechselnd links und rechts oder gleichzeitig massieren.

Wirkung lauf TCM: schenkt körperliche Energie und Kraft

Die Behandlung des Punktes wird empfohlen bei:

  • Reizbarkeit
  • Unruhe
  • Trägheit
  • Erschöpfung
  • depressiver Verstimmung
  • Frühjahrsmüdigkeit
  • urogenitalen Erkrankungen
  • Knieproblemen

Die Massage des Punktes wirkt gleichzeitig:

  • kraft- und energiespendend
  • unterstützend in der Meditation

Leber 8 kann dir helfen, Stress loszulassen und tief durchzuatmen.

Leber 14 – „Tor zur Hoffnung“

Lage: Leber 14 befindet sich senkrecht unterhalb der Brustwarze (beim sechsten Intercostalraum, den du findest, indem du von oben nach unten den Raum zwischen den Rippen ertastest, bis du zum sechsten Zwischenrippenraum kommst).

Leber 14" Qi Men"

Leber 14 „Tor zur Hoffnung“ (chinesisch: „Qi Men“)

Akupressur: Massiere diesen Punkt pulsierend (sanft bis mittelfest) mit dem Daumen, während du einatmest. Abwechselnd links und rechts oder gleichzeitig massieren.

Wirkung laut TCM: entgiftend und ausgleichend

Die Behandlung des Punktes wird empfohlen bei:

  • übermäßiger Wut
  • cholerischer Persönlichkeit
  • Kopfschmerzen
  • Husten
  • Erbrechen
  • Völlegefühl
  • Brustschmerzen
  • Erkrankung von Leber und Gallenblase
  • Verdauungsstörungen
  • Atemnot
  • Beklemmung

Die Massage des Punktes wirkt gleichzeitig:

  • entspannend auf den Bauch
  • ausgleichend
  • entgiftend

Lebermeridian-Massage

Streiche dreimal – oder so oft es dir angenehm ist – sanft vom großen Zeh über die Mitte der Innenseite der Beine bis zu den Leisten und in einer großen bogenförmigen Bewegung über den Bauch bis zur Brustfalte. Abwechselnd links und rechts oder gleichzeitig massieren.

Durch die Massage wird das Qi, die Lebensenergie, ins Fließen gebracht, Blockaden können sich lösen. Die Massage wirkt daher ausgleichend sowohl bei Energie-Fülle als auch Leere.

Wirkung:

Laut TCM kann die Lebermeridian-Massage unter anderem helfen bei

  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Regelbeschwerden
  • PMS
  • Müdigkeit und Erschöpfung
  • Augenerkrankungen
  • Stoffwechselproblemen
  • Bitterkeit und Resignation
  • Depression und Apathie
  • Angst und Unsicherheit
  • Jähzorn und Reizbarkeit

Die regelmäßige Massage kann laut TCM

  • den Blutdruck stabilisieren
  • neuen Lebensmut schenken
  • sexuelle Lust und Kraft fördern
  • seelische und körperliche Kraft schenken

Infobox:

Wie verläuft der Leber-Meridian?

Der Leber-Meridian verläuft vom lateralen (=äußeren) Nagelfalzwinkel des großen Zehs (siehe Bild),  über den Fußrücken (zwischen den Mittelfußknochen des ersten und zweiten Zehs), zieht vor dem Innenknöchel nach oben, kreuzt zum inneren, hinteren Rand des Schienbeins und läuft bis zum medialen (inneren) Ende der Kniegelenksfalte.  Von dort fließt er weiter über die Mitte der Innenseite des Oberschenkels und um die äußeren Genitalien herum (was meist nicht eingezeichnet wird), weiter über die Leisten und den Seitenbereich des Bauches (bis zur Spitze der elften Rippe), um in einem großen Bogen weiterzuziehen bis zu Leber 14 (siehe oben) senkrecht unterhalb der Brustwarze (im sechsten Intercostalraum, den du findest, indem du von oben nach unten den Raum zwischen den Rippen ertastest, bis du zum sechsten Zwischenrippenraum kommst). Hier endet der äußere Verlauf des Leber-Meridians. Im Inneren des Körpers fließt der Meridian weiter, unter anderem verbindet er sich mit der Leber und der Gallenblase.

Der Lebermeridian

Lebermeridian am Bein

Der Lebermeridian beginnt am großen Zeh.

Der Leber-Meridian

Der äußere Verlauf des Lebermeridians endet unterhalb der Brust.

Harmonisierung des Lebermeridians

Möchtest du deinen Leber-Funktionskreis besonders intensiv und nachhaltig behandeln, kannst du ihn durch Leber-Qigong bis in die Tiefe ansprechen. Hier findest du 3 einfache Leber-Übungen.

Du kannst deinen Lebermeridian auch durch Akupunktur, Tuina (spezielle Art der Massage) oder durch die Nahrung beeinflussen. Dazu darf ich dir hier ein TCM-Rezept für die Leber vorstellen.

Besonders harmonisierend auf den Leber-Funktionskreis wirkt auch Bewegung in der Natur zum Beispiel Qigong-Gehen.

Ich wünsche dir alles Gute und viel frisches, geschmeidiges Qi,

Angela

PS: Hier findest du bei Interesse kostenlos eine vollständige Qigong Reihe: Das Wirbelsäulen-Qigong

PPS: Wenn du mehr in die Tiefe gehen möchtest, freue ich mich, wenn du zu einem meiner Seminare oder zur Ausbildung kommst. Hier findest du die aktuellen Termine.

 

Angela Cooper, MBA, Akademieleitung, Qigong- und TCM -Referentin

Angela Cooper, MBA, Akademieleitung, Qigong- , Tanz- und TCM -Referentin

 

 

Wenn du mehr über das Holz-Element erfahren möchtest, könnten folgende Artikel interessant für dich sein:

Holz 1: Das Holz-Element in Harmonie

Holz 2: Wie du ein Ungleichgewicht im Holz-Element erkennen und ausgleichen kannst

Holz 3: Gesund und fit mit dem TCM-Frühlings-Rezept

Holz 4: Die 3 Holz-Typen laut TCM

Holz 5: 3 einfache Übungen für Leber und Gallenblase

Holz 7: Der Gallenblasenmeridian und seine wichtigsten Akupunkturpunkte

Wenn du keinen Qigong- und TCM-Artikel des FREE QI JOURNAL mehr verpassen möchtest, trag dich bitte hier ein:

Die Daten werden selbstverständlich an niemanden weiter gegeben.

Beitrag kommentieren

Alle Kommentare
  • Olga

    30.04.2020, 14:58 Uhr

    Hallo Angela,
    bin voellig zufaellig auf deine Seite gestossen und jetzt ist mir etwas ganz aussergewoehnliches aufgefallen was mich neugierig gemachat hat auf die TCM…
    Kurze Geschichte:
    Letzt Nacht bin ich nicht so gut eingeschlafen und um 4 Uhr aufgewacht (und nicht gut geschlafen) und ich fuehlte mich irgendwie nicht so toll. Heute morgen bin ich mit grossen Schmerzen aufgewacht. Im Bauchbereich und Ruecken (ich vermute ja dass die Rueckenschmerzen vom Bauch ausstrahlen). Nun habe ich nichts komisches gegessen (denn ich fuehre stricktes Ernaerhungstagenuch wegen meiner Gesundheit). Den ganzen Tag heute fuehle ich meinen Bauch etwas unangenehm und der Ruecken schmerzt… es sind aber nicht die gewoehnlichen Rueckenschmerzen! Jetzt ist mir etwas aufgefallen. Wenn ich etwas zur rechnten vom Bauchnabel druck ausuebe mit der flachen hand dann tut es mir rechts unter den Rippen weh (da wo die Leber ist). Ganz komisch.
    Ich habe dann mal „Reflexzonen Leber“ gegoogelt weil ich neugierig war ob denn beim bauch die RZ von der Leber laeuft (vllt erklaert es ja einiges).
    Punkt ist: deine Seite hatte ich entdeckt und damit noch etwas anderes…
    gestern habe ich 2-3 mal fuer ein bisschen eine Region auf meinen FUessen massiert… Durch deine Site ist mir klar geworden dass ich zwischen RZ Leber 2 & RZ Leber 3 hin und her gestrichen bin (von L2 -> L3) … ich wusste nicht dass das was mit der Leber zu tun hatte denn ich habe gelesen dass es wohl gut fuer die Lymphe sei (und das war der Grund)… jetzt bin ich natuerlich sehr sehr ueberrascht darueber dass ich zufaellig heute solche schmerzen im Bereich der Leber habe
    (ich weiss dass die Schmerzen oft wo anders empfunden werden als dass sie tatsaechlich stattfinden und darum kann ich das nicht einschaetzen natuerlich …. aber neugierig bin ich… Meine Frage ist jetzt natuerlich …
    Meinst du wirklich dass meine RZ „massage“gestern was damit zu tun hat? und wenn ja, ist es vllt ein schlechtes Zeichen?
    und… ich glaube ja dass man auch annimmt dass Die Organe mit Gefuehlen zusammen haengen. Gestern abend war ich um 22 uhr so muede und wollte schlafen, konnte es aber nicht weil ich noch warten musste bis meine Mutter heim kommt um ihr auf zu machen und dann kam sie und hat laut telefoniert und es hat mich aufgeregt – ich konnte die energie und unruhe im koerper richtig spueren und konnt bis halb 12 nicht schlafen. .. naja… aber das ggf nur am rande?! oder ist das doch wichtig?
    Ich weiss, es ist eine lange story, aber … es hat mich so ueberrascht und wie gesagt … vllt ist ja wirklich was dran an all dem und das wuerde mich schon an der ganzen sache begeistern 🙂
    Liebe Gruesse aus Nuernberg

    • Angela Cooper

      30.04.2020, 15:32 Uhr

      Liebe Olga, danke für deine ausführliche Nachricht! Wenn du weiterhin Schmerzen hast, würde ich dir raten, dass du zu einer Ärztin gehst. Nachdem du Interesse an TCM hast, wäre sicher eine TCM-Ärztin interessant. Was du beschreibst, hört sich tatsächlich nach einem Energie-Ungleichgewicht im Holz-Element an (nach TCM-Terminologie). In der TCM wird dieses mit Problemen im Leber-Funktionskreis assoziiert. Ich denke allerdings nicht, dass es durch die Massage ausgelöst wurde. Ich hoffe, dass es dir bald besser geht!
      Alles Gute dir!
      Angela

  • Monika

    04.05.2017, 16:48 Uhr

    Danke! Deine Beiträge sind erfrischend auffrischend. Du machst das wunderschön.
    Alles Liebe und viel genussvollen Erfolg,
    Monika

    • Angela Cooper

      04.05.2017, 21:37 Uhr

      Danke liebe Monika, das freut mich sehr! Alles Liebe
      Angela