Einfache Qigong-Übung für mehr Fokus

Die Qigong-Übung, die ich dir heute vorstelle, hilft dir dabei, wieder den Fokus zu finden und dich zu sammeln. Sie kann bei 30-sekündiger Ausführung schon sehr helfen, mit neuer Energie und Gelassenheit weiter in den Tag zu starten oder neue Ideen zu finden. 

Video: Einfache Qigong Übung, um dich zu fokussieren und sammeln

Hier findest du das Video mit der Qigong-Übung für mehr Fokus. Wenn du Lust hast, mach gerne mit!

Wirkung aus TCM-Sicht

Während der Übung wird der Akkupunkturpunkt für Vitalität angesprochen, der dir extra Kraft und Zentrierung schenkt. 

Und durch die wiederkehrende Bewegung hast du einen ständigen Yin-Yang-Ausgleich, der dir hilft, dich wieder zu sammeln. 

Außerdem spricht die Übung noch das Energiezentrum im Unterbauch (=Tian 天)an. 

Die Hand nach oben gleiten lassen und wieder nach unten bringen

Bringe deine Hand in weichem Bogen mit dem Handrücken nach oben. Dann drehe sie und bringe sie wieder nach unten.    

Qigong für mehr Fokus Qigong für mehr Fokus Qigong für mehr Fokus

Der Arm darf dabei ganz locker und weich sein. Deine Hand hängt dabei auch ganz locker und weich herunter. 

Beim Herunterführen der Hand ist jedoch ein wenig mehr Intention dabei, das heißt, sie hängt nicht ganz locker herunter. Die Fingerspitzen zeigen dabei nach oben, aber die Hand geht nach unten. So hast du einen ständigen Yin-Yang-Ausgleich.

Zur Unterstützung kannst du deine andere Hand auf den Rücken legen. Dort befindet sich ein wichtiger Akkupunkturpunkt für Vitalität.

Diese Übung ist eine Atemübung: während du den Arm nach oben gleiten lässt, atmest du ein. Und wenn du den Arm wieder nach unten bringst, atmest du aus. 

So hast du einerseits eine Atemübung, und anderseits konzentrierst und sammelst du dich durch die wiederkehrende Bewegung. 

Du fährst sozusagen an deiner Mittellinie des Körpers entlang, deswegen fühlst du dich danach zentrierter. 

Du kannst die Übung in deinem Rhythmus ausführen, so schnell oder langsam wie es für dich angenehm ist. 

Wenn du die Übung mit einer Hand ausgeführt hast, wechselst du die Richtung und Machst dasselbe mit der anderen Hand. 

 

Du kannst die Übung jederzeit ausführen, zum Beispiel in der Frühe gleich nach dem Aufstehen, um dich auf den Tag vorzubereiten. Aber auch immer mal wieder zwischendurch, um dich wieder zu fokussieren. 

Was sind deine Methoden, um wieder deinen Fokus zu finden? Schreib es gerne in die Kommentare!

Wenn du mehr in die Tiefe gehen möchtest, freue ich mich, wenn du zu einem meiner Seminare oder zur Ausbildung kommst. Hier findest du die aktuellen Termine.

Alles Liebe,

Deine Angela

Angela Cooper, MBA, Akademieleitung

PS: Möchtest du weitere Qigong/TCM-Tipps erhalten?

Hier kannst du dich eintragen, um (in unregelmäßigen Abständen) kostenlos Übungen und Informationen zu erhalten:

Deine Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden, wenn du keine Übungen oder Tipps mehr erhalten möchtest.

Beitrag kommentieren