Feuer 1: Einfaches Feuer-Qigong für einen stabilen Blutdruck und ein gesundes Herz

Willkommen mitten im Sommer!
Der Sommer wird nach der Fünf-Elemente-Lehre dem Feuer-Element zugeordnet.
Ich möchte dir darum heute eine einfache Übung aus dem Feuer-Qigong vorstellen. Sie kann laut TCM über die angesprochenen Akupunturpunkte und Meridiane (Energie-Leitbahnen) ausgleichend wirken bei

  • Bluthochdruck
  • Herzproblemen
  • Problemen mit den Blutgefäßen.

Wenn du magst, mach gleich mit! Viel Freude dabei!

Wenn du lieber liest, als ein Video zu schauen, findest du unten die Übung schriftlich angeleitet:

Feuer Qigong gegen Bluthochdruck

Die Feuer-Übung “Den Sonnenball in den Armen auffangen”  wird von Qigong- und TCM-Expertinnen und -Experten  bei Bluthochdruck empfohlen. Sie ersetzt selbstverständlich nicht den Besuch bei einer Ärztin, beim Arzt oder eine empfohlene Behandlung. Sie kann allerdings unterstützend und ergänzend zur verschriebenen Therapie wirken. Bitte mit dem behandelnden Arzt abklären, danke!
Diese Übung ist eine Atemübung, die durch die Öffnung der Meridiane, der Energie-Leitbahnen, spezielle Akupressurpunkte anspricht, die ausgleichend wirken bei Bluthochdruck.

Feuer-Qigong: Den Sonnenball in den Armen auffangen

Ausgangsposition: stehen oder sitzen, der Rücken ist lang und aufrecht.

Anfang und Abschluss: aufrecht sitzen oder stehen
Anfang und Abschluss: aufrecht sitzen oder stehen

Ganz natürlich über die Nase ein- und ausatmen. Der Bauch darf sich mitbewegen, die Bauchmuskulatur bleibt locker und entspannt. Du kannst, wenn du möchtest, in dem Rhythmus, den ich vorschlage, atmen. Oder du lässt den Atem frei und intuitiv fließen.

  • Beim Einatmen die Arme sanft gestreckt (=Ellbogen ganz leicht gebeugt) nach vorne bis auf Schulterhöhe heben, die Handinnenflächen schauen dabei nach oben.
Die Handteller schauen zum Himmel.
Die Handteller schauen zum Himmel.
  • Beim Ausatmen gleiten die Arme wieder nach unten, die Hände bilden Fäuste, dabei in die Knie gehen (außer du übst im Sitzen).
Fäuste bilden und die Arme senken.
Fäuste bilden und die Arme senken.
  • Zum Abschließen der Übung die Hände seitlich des Körpers bringen, die Faust öffnen.

Abschluss: aufrecht sitzen oder stehen
Abschluss: aufrecht sitzen oder stehen

Diese Übung 4 mal wiederholen, oder so oft es dir angenehm ist.

  • Nachwirken lassen: noch mehr profitierst du von der Übung, wenn du dir anschließend ein wenig Zeit gönnst, um sie wirken zu lassen. Dabei legst du deine Hände für ein paar Atemzüge lang auf deine Mitte, im Bereich unterhalb deines Nabels (“Dantian”).
Augen schließen oder in die Weite schauen. Zum Aussteigen wieder bewusst die Aufmerksamkeit auf die Außenwelt lenken.
Augen schließen oder in die Weite schauen um nachzuspüren. Zum Aussteigen wieder bewusst die Aufmerksamkeit auf die Außenwelt lenken.

Vorstellung:

Das innere Bild zu der Übung kann sein, dass du eine Sonne in deinen Armen auffängst und das Qi (die Energie) der Sonne in deinen Händen einsammelst und senkst, nach unten bringst und in deiner Mitte speicherst – im Dantian – im Bereich unterhalb deines Nabels.
 

Wirkung:

Die Übung kann ausgleichend wirken bei Blutdruckproblemen.
Sie wird laut TCM außerdem empfohlen bei Problemen mit dem Herzen und den Blutgefäßen.
Die Übung spricht direkt die Feuer-Energie-Leitbahnen an. Diese sind Herz-, Dünndarm-, Kreislaufsexus-, und Dreifacherwärmer-Meridian. Wichtige Akupressurpunkte werden harmonisiert, wirken ausgleichend auf das Feuer-Element und schenken damit laut TCM

  • Lebensfreude
  • Begeisterung
  • Lachen
  • Verbundensein mit anderen
  • tiefen erholsamen Schlaf
  • innere Ruhe
  • Gesundheit allgemein und speziell für Herz und Blutdruck.

Diese Übung kannst du jederzeit ausführen. Alles, was du dafür brauchst, sind ein paar Minuten Zeit.
Ich wünsche dir viel Freude damit und schicke dir sommerliche Grüße
Angela

Angela Cooper, MBA, Akademieleitung, Qigong- und TCM -Referentin
Angela Cooper, MBA, Akademieleitung, Qigong- , Tanz- und TCM -Referentin

PS: Wenn du dich für die Fünf-Element-Lehre interessierst, könnten folgende Free Qi Journal-Artikel interessant für dich sein:
Holz 1: Das Holz-Element in Harmonie
Holz 2: Wie du ein Ungleichgewicht im Holz-Element erkennen und ausgleichen kannst
Holz 3: Gesund und fit mit dem TCM-Frühlings-Rezept
Holz 4: Die 3 Holz-Typen laut TCM
Holz 5: 3 einfache Übungen für Leber und Gallenblase
Holz 6: Der Lebermeridian und seine wichtigsten Akupunkturpunkte
Holz 7: Der Gallenblasenmeridian und seine wichtigsten Akupunkturpunkte
In den nächsten Wochen folgen – passend zum Sommer – weitere Artikel, die sich mit dem Feuer-Element beschäftigen: wie du ein Ungleichgewicht im Feuer-Element erkennen und ausgleichen kannst, einfache Herz-Qigong-Übungen, die wichtigsten Akupunkturpunkte für dein Herz, ein TCM-Rezept für den Sommer und vieles mehr.
PPS: Wenn du mehr in die Tiefe gehen möchtest, freue ich mich, wenn du zu einem meiner Seminare oder zur Ausbildung kommst. Hier findest du die aktuellen Termine.
Wenn du regelmäßig Übungen, Rezepte, Infos zu Qigong und TCM erhalten möchtest, trag dich bitte hier ein:


Die Daten werden selbstverständlich an niemanden weiter gegeben.

 Die Autorin

Die Autorin

Angela Cooper ist MBA für Gesundheits- und Sozialmanagement,
zertifizierte IQTÖ-Qigong-Ausbilderin, Diplom-Entspannungstrainerin,
Diplom-TCM-Energetikerin, Diplom-Tanzpädagogin, diplomierte
psychologische Beraterin und Leiterin der Qigong Akademie Cooper.

Kommentare

Rückmeldungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Liebe Angela,
    vielen Dank, für das schöne Anleitungsvideo, es kam für mich gerade zur rechten Zeit. Bei einem Migräneanfall stieg mein Blutdruck in solche Höhen das ich in der Notaufnahme landete.
    Werde diese Übung nun in mein tägliches Programm aufnehmen.
    Herzliche Grüße
    Sima

    1. Liebe Sima, ich wünsche dir gute Besserung! Es freut mich sehr, wenn du die Übung in dein Programm aufnimmst! Ansonsten würde ich noch Folgendes vorschlagen: Bitte darauf achten, dass du dein weiteres Übungsprogramm auf deinen momentanen Zustand abstimmst. Bei erhöhtem Blutdruck die Übungen so abwandeln, dass du die Arme nur bis auf Schulterhöhe hebst. Außerdem bei Bluthochdruck Übungen auslassen, bei denen der Kopf weit nach unten gesenkt wird (z.B. Wirbelsäule abrollen). Aus TCM-Sicht bringen diese Übungen Qi in den Kopf, was bei Bluthochdruck besonders zu vermeiden wäre. Alles Liebe dir!
      Angela

  2. Liebe Angela, vielen Dank für die wieder sehr tolle Qigong Übung. Derzeit ist durch das Wetter der Körper in Ungleichgewicht, ich habe diese Übung jetzt wegen der Wetterfuhligkeit gemacht. Die Übung hat einiges in mir bewirkt. Vielen vielen Dank 👍💖🤗❤️

    1. Liebe Kornelia, danke dir für deine liebe Nachricht! Ich freu mich, wenn dir die Übung gut tut! Ganz liebe Grüße
      Angela

Das könnte dir auch gefallen

Corona-Virus und TCM

Corona-Virus und TCM: Traditionelle Heilmittel, Qigong, Akupressur, TCM-Ernährung, Akupunktur, Tuina: Wie du laut TCM deine Abwehrkräfte steigern kannst!

Weiterlesen